Therapiehund

TIERGESTÜTZTE INTERVENTIONEN

FÜR GROSS UND KLEIN

Einem Hund ist es egal, ob die Deutschschularbeit versaut ist, die Klamotten von gestern oder die Haare blau gefärbt sind.

Er fragt nicht nach der Anzahl der Facebook-Freunde, der nächsten Gehaltsstufe oder der Größe der Wohnung. Er gibt nichts auf Herkunft, Aussehen, Statussymbole oder körperliche Beeinträchtigungen. Ein Hund kennt keine Vorurteile. Er bewertet das Verhalten eines Jeden im Augenblick und geht grundsätzlich offen in die Welt.

Mit dieser unglaublichen Eigenschaft hat er vielen Menschen etwas voraus und ist dadurch selbst ein bisschen Psychologe.

 

Seit 2012 begleitet mich mein Hund Finn auf Schritt und Tritt und ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Da er von Beginn an mit zur Arbeit durfte, war bald klar, dass in dem wackeligen Welpen mehr steckte als ein schnöder Bürohund. Seine freundliche Art, seine Geduld und sein Vertrauen in die Menschen ließ besonders die Herzen der Kinder höherschlagen. Nach der Begleithundeprüfung, der Therapiebegleithundeprüfung durch den Verein „Therapiehunde – Mensch & Tier“ in Telfs und der staatlichen Zertifizierung durch das Messerli Institut der veterinärmedizinischen Universität Wien waren wir endlich richtige Arbeitskollegen. Seither besuchen und begleiten wir als Team Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen und bereiten ihnen eine schöne Zeit. 

THERAPIEHUND FINN - PSYCHOLOGE AUF VIER PFOTEN

FINN ALS CO-THERAPEUT

Beginnen Kinder mit einer klinisch psychologischen Behandlung, finden sie sich in einer völlig unbekannten Situation mit einem ihnen fremden Menschen gegenüber.

Klar, dass dies manchmal unsicher und ängstlich macht. Mit Finn an meiner Seite gelingt es Kindern schnell in Kontakt zu treten, sich wohl zu fühlen und Vertrauen zu fassen. Er steigert ihre Motivation schwierige Aufgaben zu lösen und hilft zu entspannen.

 

ANGSTBEWÄLTIGUNG

Einige Menschen haben schlechte Erfahrungen im Umgang mit Hunden gemacht und daher Ängste entwickelt. Der Schulweg, ein Spaziergang oder der Besuch bei Freunden mit Haustieren kann nicht mehr unbeschwert erlebt werden. Mit seinem sanften Wesen hilft Finn dabei Hunde richtig einzuschätzen und Vertrauen zu gewinnen.


BESUCH VON KINDERGÄRTEN UND SCHULEN

Finn und ich besuchen Kindergartengruppen und Schulklassen im Rahmen des Programms „Sicherer Umgang Kind und Hund“. Mit Hilfe von Bild- und Spielmaterialien werden Kinder an das Lebewesen Hund mit all seinen Eigenschaften und Bedürfnissen herangeführt und eine sichere Begegnung mit fremden Hunden erarbeitet.

Für ein paar Leckerlis präsentiert Finn außerdem gerne coole Tricks und es gibt immer viel zu lachen.


BESUCH VON PFLEGE- ODER ALTERSHEIMEN
Ältere oder beeinträchtigte Menschen in Institutionen erleben nicht selten Einsamkeit, Frustration oder Schmerzen. Umso größer ist ihre Freude über den Hundebesuch, der Ablenkung und Abwechslung bringt. Mit Finn zu kuscheln, ihn zu füttern oder ihm beim Spielen zuzusehen zaubert so manchen das seltene Lächeln ins Gesicht.

 

haben sie noch fragen?

FÜR WEITERE INFORMATIONEN STEHEN WIR IHNEN SEHR GERNE ZUR VERFÜGUNG